michaelgriesmeier.de

8h Laufbandlauf auf der VeggieWorld in Wiesbaden 2012

Liebe Freunde,

am 24.02.2012-26.02.2012 fand in Wiesbaden die zweite Messe für vegetarische Ernährung, die „Veggie World“, statt.

Zahlreiche Aussteller haben dort gezeigt wie lecker und abwechslungsreich eine fleischfreie Ernährung ist. Ich zeigte den Besuchern und der Presse, dass man ohne tierische Produkte nicht nur gesund leben kann, sondern auch zu extremen sportlichen Höchstleistungen fähig ist.

Fotograf: Robert Kresse

Auf der „Veggie World“ lief ich nun 8 Stunden, von der Öffnung bis Schließung der Messe, auf einem Laufband um damit unter Beweis zustellen, dass Veganer einen langen Atem haben.

 

 

 

 

 

 

Fotograf: Robert Kresse

 

Für mich war es das erstemal 8 Stunden im Vorfusslaufstil auf einem Laufband zu Laufen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erschwert wurde diese Aktion noch dadurch, dass mein Körper gerade an einer Bronchitis laborierte. So war es manchmal schon sehr grenzwertig in der schnell verbrauchten Hallenluft noch genügend Sauerstoff zu finden. Da ich wie immer ausgestattet war mit meinem unbändigen Willen und auch mit Hilfe der zahlreichen netten Zuschauer, der interessanten Gespräche, Interviews, konnte ich diese Aktion erfolgreich über die Runden kriegen. Und ca.60km erlaufen.

Interessierte Kinder haben das wunderbare Laufband der Firma Sprintex gerne mal ausprobiert.

Eine großen Dankeschön im übrigen an die Firma Sprintex die mir dieses einzigartige lamellenbetriebene Laufband zur Verfügung stellte!

Auf dem Foto, rechts im dunklen Anzug, der Vorsitzende des (VEBU) Sebastian Zösch.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mahi Klosterhalfen der zweite Vorsitzende der Albert Schweitzer Stiftung, gratulierte mir anschließend. Wiedermal eine tolle Aktion erfolgreich beendet.

Die Stiftung setzt sich im übrigen mit friedlichen Mitteln für eine gerechtere Welt ein. Vor allem leisten sie Aufklägrungsarbeit über das Leiden der Tiere in der Nahrungsmittelindustrie und werben für eine fleischfreie Lebensweise. Mit 60 Milliarden »Nutz«tieren, die jedes Jahr unter meist unvorstellbaren Bedingungen kostenoptimiert gemästet und getötet werden, ist das Engagement für diese Tiere die wohl größte Aufgabe im Tierschutz, der man sich stellen kann.

Die Mitarbeiter der „Albert Schweiter Stiftung für unsere Mitwelt“ brauchen für ihren Kampf gegen das Leid der Tier in der Lebensmittelindustrie nicht nur einen langen Atem, sondern auch Geld. Ich möchte Euch daher bitten die kostbare Arbeit der Stiftung mit einer kleinen Spende zu unterstützen. Zu diesem Zweck habe ich H I E R eine eigene Spendenaktion iniziert!

Vielen Dank und xtreme Grüsse, Euer Micha.



2 Kommentare


    sabine pankau

    21. März 2012

    einfach fantastisch! war ja auch drei tage auf der veggie-world und hab ab und zu mal rüber geguckt…wenn ich denke, dass ich (trotz veganer ernährung) nach 20 minuten einen kollaps erleide! wahnsinn…und ne tolle werbung für den veganismus :)

    Nicklas Shick

    18. November 2016

    Meinen allerhöchsten Respekt ! Nicht nur aus sportlerischer Sicht, sondern generell zu Ihrer Lebenseinstellung.

    LG

Kommentar schreiben


Name

E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Website

Dein Kommentar